BSC Camp

Wir haben unser Camp auf den Lofoten bezogen und damit das erste Etappenziel erreicht.

Nachdem wir heute vormittag nur etwas im Auto geschlafen haben, wirkt die Isomatte wie eine Luxusmatratze.

Vorher gibt’s aber noch ein ausgedehntes BBQ.

Steine überall…

Nein nicht in der Landshaft…

Auf einer über 20km langen Rollsplittsttecke haben wir gestern einiges an unerwünschter Zuladung eingesammelt

Split und Teer überall – über die Reinigung müssenwir 

.

Mach doch mal einer das Licht aus! (Stage 3)

Mach doch einer mal das Licht aus!

Zumindest würde man sich das wünschen, wenn man gegen Mittagnacht versucht in den Schlaf zu kommen. Aber es hilft nichts, bereits hier oben in Nordschweden bleibt es rund um die Uhr hell.
Na ja, immerhin können wir uns den Kauf unseres durchgebrannten Abblendlichtes sparen. 😊

Die heutigen 773 KM spulte unser CLK wieder mal der Leichtigkeit eines Schweizer Uhrwerkes ab. Größtenteils im Konvoi gefahren stand dann auch die erste „Elch-Sichtung“ an. Leider erfolgte der Griff zur Kamera ein paar Sekunden zu spät….
Zur Erfüllung unserer Tagesaufgabe stand noch ein kurzer „CoPiloten-Wechsel“ an. Auch so lernt man seine Mitstreiter besser kennen. Auch wenn jedes Team allein möglichst viele Punkte für das Roadbook sammeln möchte steht das Miteinander im Vordergrund.

Morgen wird geht es weiter Richtung Norden. Wir steuern die Lofoten an.

Tachostand: 178.739km

Tageskilometer: 773km

Strecke bisher: 28,2%

Das hier ist keine Kaffeefahrt! (Stage 2)

Wer hat eigentlich gesagt, dass Rallyesport kein richtiger Sport sei? Nach weiteren 687 Landstraßenkilometern fühlen wir jeden unserer Knochen mehr oder weniger intensiv. Zudem hat die teils gewöhnungsbedürftige Beschilderung auf Schwedens Straßen für einige ungeplante U-Törn-Manöver gesorgt. Immerhin fällt der Straßenzustand, fast egal wo, positiv auf. Kein Vergleich zu den holprigen Pisten, abseits Deutscher Landstraßen… „Das hier ist keine Kaffeefahrt! (Stage 2)“ weiterlesen