Funk – Kommunikation zwischen den Teams und vom Nordkap nach Hamburg

Braucht man für die Rally eigentlich Funk? Wir sagen ja.

Obwohl viele Fahrzeuge ohne CB-Funk unterwegs sind, birgt die Möglichkeit sich mit anderen Teams auch während der Fahrt zu Verständigen erhebliche Vorteile. Ob Abstimmung im bei Konvoifahrten, Informationen an der Grenze oder Vereinbarung von Treffen – die Möglichkeiten sind vielfähtig.

Empfehlenswert sind robuste Geräte, gerne gebraucht, denn die älteren Geräte sind oft weniger anfällig und genießen einen guten Ruf. Dazu eine vernünftige Antenne, die ordentlich abgestimmt ist (Anleitungen gibt’s im Netz ohne Ende. So sind Reichweiten von 5km zwischen Fahrzeugen in guter Qualität problemlos möglich.

In Südschweden konnten wir aber auch noch eine Deutsche Station empfangen  – DX macht’s möglich!

Amateurfunk kam  auf Grund der sportlichen Zeitplanung weniger zum Einsatz bewährt. Immerhin gelang es uns vom Nordkap eine Echolink-Verbindung via Relais Hamburg-West zu einem Amateurfunker aufzubauen, der gerade mit portablem Gerät seinen Hund durch Pinneberg Gassi führte – eine ziemliche Überraschung für den Funkfreund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.